Zuhause

Startseite/Zuhause
Zuhause2020-03-05T17:07:04+02:00

Ökologisches Wohnen in Gemeinschaft – Cohousing im PrymPark Düren

Cohousing hat seinen Ursprung in Dänemark. Es bezeichnet eine gemeinschaftliche Wohnform aus Häusern und Wohnungen aller Generationen. Typisch sind dabei die großzügig gestalteten Gemeinschaftseinrichtungen, wie z.B. Küche, Speisesaal, Werkstatt, Gäste-Zimmer oder Gemeinschaftsgärten. Im PrymPark Düren entsteht gerade genau so eine Cohousing-Wohnsiedlung mit hohem ökologischen Anspruch: eine Klimaschutzsiedlung, die nicht nur ein ressourcenschonendes Wohnen in grüner Umgebung mitten in der Stadt verspricht, sondern auch eine besonders gemeinschaftliche Nachbarschaft. Wirtschaftlichkeit, Soziales und Umweltbewusstsein werden „unter einen Hut gebracht“. Alles was Sie sich wünschen: Mehrgenerationen-Wohnungen mit einladenden Gemeinschaftsbereichen Das attraktive am Cohousing-Konzept ist, dass viele Bauwünsche erfüllt werden können, auch mit kleinerem Budget. Möglich wird dies durch die Gemeinschaft, die gemeinsam an der Entwicklung der Wohnsiedlung mitwirkt. Außerdem steht das Cohousing als

Ein Anstrich zum Heizen

Flächenheizungen im Boden oder in der Wand sind in kleinen Räumen, etwa im Bad, erste Wahl, weil sie keinen Platz beanspruchen, keine (flüchtige) Strömungs-, sondern nachhaltige Strahlungswärme erzeugen und zudem den Baukörper wärmen, also Kältebrücken minimieren und z. B. Schimmel an Außenwänden verhindern. Allerdings müssen sie aufwendig in Estrich oder Putz eingebettet werden. Das kann man sich jetzt sparen, denn es gibt den sogenannten Heizanstrich "Carbon4" von sanitaerwahl.de: Papierdünne, über einen 24-Volt-Trafo beheizbare Kupferkabel werden auf die Wand geklebt und mit Spezialfarbe überzogen. Es folgt ein normaler Wandanstrich.

E-Mail Magazin

Sie interessieren sich für Alles rund ums Wohnen & Leben und wollen immer auf dem Laufenden bleiben? Sie möchten Inspirationen und Tipps für Ihren Lifestyle? - Dann abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter.

Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.

Datenschutz

Wir verwenden Ihre Daten nur, soweit es zur Durchführung des Newsletter-Services erforderlich ist. Aufgrund des Umfanges des Newsletter-Dienstes haben wir mit der Speicherung Ihrer Daten und dem Versand des Newsletters die Sparkassen-Finanzportal GmbH (Sparkasse.de), ein Unternehmen der Sparkasssen Finanzgruppe, beauftragt. Diese Firma hat sich verpflichtet, Ihre personenbezogenen Daten nicht an Dritte weiterzugeben. Sie können das Abonnement des Newsletters jederzeit beenden. Den entsprechenden Abmeldelink finden Sie in jeder Ausgabe unseres Newsletters.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie hier.

Modernisierungskredit: die schnelle Lösung

Die Heizung läuft auf Hochtouren, und dennoch bleibt es in manchen Zimmern ungemütlich. Der Winter deckt die Schwachstellen von unsanierten Bestandsbauten schonungslos auf: eine fehlende Dämmung, die ineffiziente Heizungsanlage oder zugige Fenster. Und dann zeigt einem die Heizkostenabrechnung noch,

Von den Tücken des Altbau-Erwerbs

Wer aus den verschiedensten Gründen ein Bestandsgebäude sein Eigen nennen darf, kann sich natürlich glücklich schätzen. Vielleicht wurde gerade ein Altbau in der Stadt oder ein ehemaliger Hof auf dem Land gekauft – oder das Elternhaus geerbt, in dem

Wer muss zwingend sanieren?

Der Hintergedanke hinter der Energieeinsparverordnung ist das Ziel, dass in absehbarer Zeit der gesamte oder zumindest ein großer Teil des Gebäudebestandes möglichst sparsam und energieeffizient ist. Auf deutschlandweiter Ebene kann so eine große Menge an Energie gespart werden. Diese

Energetische Sanierung im Detail

Die Energieeinsparungsverordnung (EnEV) existiert seit 2001 und hat seither verschiedenen gesetzgeberische Novellen durchlaufen. Die aktuelle Fassung ist seit dem 28.Oktober 2015 gültig. Demnach müssen alle Wohngebäude auf lange Sicht entsprechende Standards erfüllen. Wer nun neu baut, muss von vorneherein

KfW-Förderung: Energieeffizienz lohnt sich

Die KfW-Bank fördert das energieeffiziente Modernisieren und Sanieren mit zinsvergünstigten Darlehen und Zuschüssen. Es gilt: Je besser die Energieeffizienz, desto höher die Förderung. Derzeit bietet die KfW vier Förderprogramme für Sanierer an. Das Programm „Energieeffizient Sanieren - Kredit“ soll

Sanieren: Optimismus der Tat

Anneliese S. hat in der Eifel ein uraltes Fachwerkhaus in ein Niedrigenergiehaus umgewandelt. Nicht sie allein, sondern mithilfe von Familie und Freunden. Thiemo H. ist mit seiner Familie am Niederrhein gerade in ein Super-Energiesparhaus eingezogen. Vielleicht werden sie beide,

Auch das noch: Mieterhöhung

Als Mieter fürchtet man sie wie der Teufel das Weihwasser. Die Rede ist von der Mieterhöhung. Das Gute: Sie darf nicht einfach willkürlich angehoben werden. Das Schlechte: Für eine Erhöhung gibt es viele Gründe. Die gängigsten sind der aktuelle

Familie Liebling hat ihren Lieblingsort gefunden

Sechs Personen stark und im Kreis Düren zu Hause. Die Lieblings sehen sich nicht nur als heimatverbunden, sie sind es. Dabei aber auch modern und aufgeschlossen. Sie leben so umweltbewusst wie irgend möglich und können sich gerade deshalb für

Lieblingsorte im Kreis Düren

Es gibt offizielle Lieblingsorte und solche, die eher einen inoffiziellen Charakter haben und damit unter die Rubrik Geheimtipps fallen, weil sie nur einer Handvoll Eingeweihten bekannt sind.  Die offiziellen Lieblingsorte finden sich in Fremdenführern. Sie verfügen im Allgemeinen über

Lieblingsorte: Wo Heimat Zukunft hat

Das Wort Heimat hat einen neuen Sound gewonnen, einen schöneren Sound als je zuvor. Der süßliche Geruch von Kitsch, der ihn eine Zeit lang umwehte, ist verflogen und einem dezent modernen Chic gewichen. Auf wunderbare Weise hat sich der

Gebraucht und gefördert

Der Kauf einer gebrauchten Immobilie ist nicht nur mit Kosten, sondern auch mit finanziellen Vorteilen verbunden. Ein Beispiel dafür sind die Förderprogramme der KfW in Form von zinsvergünstigten Darlehen oder auch Zuschüssen. Für besonders energieeffiziente Gebäude ist zusätzlich ein